Hunde

astoral Cardio Tabs für Hunde

  • Art.-Nr.
  • 160740
  • Lieferzeit:
  • 2 - 5 Tage*

24,02

inkl. ges. MwSt. 7 %
zzgl. Versandkosten

Grundpreis:
 € / Stück

Sie haben noch keine Variante gewählt.

*Für Lieferungen nach Deutschland. Die Lieferzeiten für andere Länder und die Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.

Beschreibung

Diätetisches Ergänzungsfuttermittel für Hunde zur Unterstützung der Herzfunktion bei chronischer Herzinsuffizienz und als Ergänzungsfuttermittel bei L-Canitin-Mangel.

Zusammensetzung: Dicalciumphosphat, Hefen, Fleisch- und tierische Nebenerzeugnisse, Magnesiumfumarat

Zusatzstoffe je kg: L-Canitin  250.000 mg, Vitamin C  35.000 mg, Vitamin E als Alpha-Tocopherolacetat  75.000 mg,
Vitamin B12  10.500 mag, Vitamin B1 1.500 mg, Vitamin B2 1.500 mg, Vitamin B6 1.100 mg, Biotin 55.000 mcg, 
Folsäure 120 mg, Niacin 12.500 mg, Zink  12.500 mg, Mangan  30 mg, Selen  35 mg

Inhaltsstoffe: Protein 18,6 %, Fettgehalt 0,1 %, Rohfaser <0,1%, anorganische Stoffe 29,6 %, Calcium 5,7 %,
Phosphor  4,4%, Magnesium  0,3 %, Natrium <0,1 %

Fütterungsempfehlung:
Tagesmenge pro 10 kg Körpergewicht:
alte Tiere:                                                                1 Tablette
bei sekundärem L-Carnitin-Mangel am Myocard:   6 Tabletten
Reduktionskost:                                                      1 Tablette
Sporthunde:                                                            1 Tablette
Training und Wettkampf:                                         2-3 Tabletten

Die Tabletten verteilt auf 2 Mahlzeiten unter das Futter mischen oder direkt in das Maul eingeben.

Fütterungsdauer: zeitlich oder leistungsbezogen abgestuft oder als Dauergabe.

1 Tablette enthält 200 mg L-Carnitin.

Hinweise:
Astoral Cardiotab enthält 25 L-Carnitin und wirkungsoptimierende Zusatzstoffe. L-Carnitin erfüllt als Co-Enzym für den Transport von langkettigen Fettsäuren in die Mitochondrien wichtige Aufgaben im Energiestoffwechsel, insbesondere bei Muskeln mit Dauerleistung wie etwa dem Herzmuskel. Sie gewinnen Energie überwiegend aus dem Abbau von Fettsäuren ( Beta-Oxidation ) und sind deshald auf die kontinuierliche Versorgung mit L-Carnitin und weiteren essenziellen Stoffen, u.a. Vitamin B12 angewiesen.

In Abhängigkeit vom L-Carnitin-Angebot in der Nahrung, der Eigensynthes-Kapazität und einem besonders hohen L-Carnitin-Bedarf, wie etwa im Leistungssport, kann beim Hund ein sekundärer Carnitin-Mangel entstehen, der sich in den Spätfolgen beim alternden Hund als dilatative Kardiomyopathie, moykardiale Hypoxämie (Ischämie) und Arrhythmie äußert.

Die heute übliche Kohlenhydrat-reiche Hundeernährung leistet diesen Mangel Vorschub, so dass es gerade bei älternden Hunden mit eingeschränkter Eigensynthese, bei trächtigen und laktierenden Hündinnen sowie in der Rekonvaleszenz zu Mangelerscheinungen kommt. Eine tägliche L-Carnitin-Ergänzung ist daher vor allem angezeigt bei Carnitin-armen Futtersorten oder Reduktionsdiät. Übliche Trocken- und Dosenfutter enthalten maximal 35 mg L-Carnitin je kg. Allein der Erhaltungsbedarf beim erwachsenen Hund liegt jedoch bei 200 mg pro kg Futter. In der Rekonvaleszenz, Trächtigkeit und Laktation sowie bei sehr fettreicher Ernährung steigt er auf mindestens 400 mg, bei L-Carnitin-Mangel bedingter Herzinsuffizienz auf 4000 mg und bei einer Gewichtsreduktion sowie im Leistungssport auf bis 6000 mg/kg Futter.

Zur Unterstützung der L-Carnitin-Wirkung dienen Vitamin B12 als wichtiges Co-Enzym in der Beta-Oxidation; Zink, Mangan und Magnesium als Bestandteile von zahlreichen körpereigenen Enzymen sowie des Insulins bzw. Hämoglobins; und schließlich Selen und Vitamin E als Oxidationsschutz für Zellmembranen.

 

 

 

 

Nach oben